Kick-Box-Team Arnstadt e.V.
Kick-Box-Team Arnstadt e.V.

 

 

Liebe Sportler,

 

nach intensiven Beratungen haben wir uns schweren Herzens dafür entschieden, den gesamten Trainingsbetrieb auch weiterhin auszusetzten.

Sobald es Neuigkeiten gibt, wann wir wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen können, geben wir euch eine Info.

 

Wir bauen auf eure Unterstützung und hoffen das Training bald wieder ohne Einschränkungen aufnehmen zu können.

 

 

 

 

Der Vorstand des Kick-Box-Teams Arnstadt e.V.

 

 

 

 

 

„Sport frei“ anstatt „sportfrei...“

 

 

Alle dachten, man gehe mit dem harten Lockdown einer vor Corona sicheren Zeit entgegen, als vor einem ganzen Jahr am 11.3. 2020 das Leben für alle anders wurde. Zunächst gingen wir unsicher mit der Situation um, weil sowas noch nie da war und keiner Genaueres darüber wusste. Nun sind wir Menschen eben auch nur Menschen und können nicht im Augenblick verweilen. Also befleißigten wir uns und wurden kreativ, um dem Virus die Stirn zu bieten. Wir entwickelten aufwendige Konzepte und investierten viel Geld in teures Equipment, um das Sport- und Vereinsleben trotz aller Einschränkungen und Widrigkeiten möglich zu machen und aufrechtzuerhalten. Das Kick-Box-Team Arnstadt stellte alles um. Der Verein kaufte viele Sportgeräte, um das Kampfsport-Training durch Cross-Fit-Training zu ersetzen. Aber wie sich im Oktober herausstellen sollte war alle Mühe umsonst. Alles wurde geschlossen! Warum hatten wir uns, wie so viele andere Sportvereine, so viel Mühe gegeben, um das Kinder- und Erwachsenentraining nach den neuen Regeln zu ermöglichen, wenn diese plötzlich keine Gültigkeit mehr hatten? Unser Verein zehrt seitdem von finanziellen Reserven, um zu überleben. Denn Miete und anstehende Betriebskosten müssen trotzdem bezahlt werden. Aber auch der Landessportbund wies unsere beantragte Corona-Soforthilfe ab. Umso mehr möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Mitgliedern des Kick-Box-Teams für wahre Treue zum Verein, für das Verständnis und das Durchhaltevermögen in dieser Zeit ganz herzlich bedanken! Ohne euch wären wir, wie so viele andere Kampfsportvereine dem Untergang geweiht. Aber auch wir sehen es realistisch! Dauert diese Sperrzeit für den Sport noch länger an, ist ein Vereinssterben im Breitensport, im Reha-Sport und vor allem im Nachwuchsbereich kaum noch aufzuhalten. Was uns am meisten Sorgen bereitet, sind die motorischen Defizite bei Kindern und Jugendlichen, die durch verpasste Zeit- und Entwicklungsfenster und durch das Aussetzen regelmäßigen Trainings kaum noch aufholbar sind. So ist heute schon klar, dass schwerwiegende Spätfolgen absehbar sind. Natürlich fragen wir uns auch, warum man den Kindern und Jugendlichen im Besonderen den natürlichen Lern-und Bewegungsdrang wegnimmt. Natürlich sind mit der Schließung auch alle erreichten Erfolge durch die Mitglieder des Kick-Box-Teams auf Jahre in den Rückstand geraten. Alle Sportler werden bei Null wieder anfangen müssen, um das hohe sportliche Niveau wieder zu erreichen. Das steht im krassen Widerspruch zu den Ländern wie China, Thailand oder Russland, die im Vergleich zu Deutschland weiter trainieren durften. Daher können wir nur an alle Mitglieder von Sportvereinen appellieren, ihren Vereinen treu zu bleiben, da in jedem Verein jahrelange ehrenamtliche Arbeit und viel Herzblut dahintersteckt. Unser starkes Vereinsleben, welches mit vielen Veranstaltungen und gemeinsamen Erlebnissen angefüllt war, darf gerade jetzt nicht durch den endlos anhaltenden Lockdown zerstört werden. Selbst das Online-Training und digitale Trainingspläne ersetzen nicht die fehlenden realen Trainingsbedingungen und- Methoden sowie die sozialen Kontakte, die Motivation, bis an seine eigenen Grenzen zu gehen und die Regelmäßigkeit im Trainingsturnus.

Daher sollt ihr heute schon wissen, dass es bei uns im Kick-Box-Team eine große Feier geben wird als großes Dankeschön an alle Mitglieder, die uns über diesen unfassbar langen und zeitweise nicht mehr erträglichen Zeitraum die Treue gehalten haben! Wann auch immer dieser Zeitraum endet.

 

Uwe Behringer

Infektionsschutzkonzept KBT2.pdf
PDF-Dokument [55.5 KB]
Hygieneplan KBT 2.pdf
PDF-Dokument [105.3 KB]
Hygienevorschriften KBT 2.pdf
PDF-Dokument [30.0 KB]

Vorstellung

 

Zweck des Vereins ist die Pflege und Förderung des Sports,
insbesondere des Point-Allstyle-Sportkarate in Deutschland.


Erreicht wird dieser Zweck durch die Vermittlung von Techniken,
die Durchführung eines geordneten Sport- und Wettkampfbetriebes
sowie das Zusammenwirken mit befreundeten, übergeordneten und
internationalen Verbänden.


Das Kick-Box-Team Arnstadt e.V. verfolgt ausschließlich und
unmittelbar gemeinnützige Zwecke und ist somit selbstlos tätig.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kick-Box-Team Arnstadt e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt